Raumpioniere - Wohnen auf kleinstem Raum

Wettbewerb des Ludwigsburg Museums

Der Preis „Raumpioniere“ steht für visionäre Ideen für Wohnen auf kleinstem Raum zur Aneignung eines bekannten, öffentlichen Stadtraums – der Sternkreuzung an der B27 – und zur aktiven Auseinandersetzung mit dem Thema zeitgemäßes und urbanes Wohnen. Der Wettbewerb richtet sich an Architekten, Künstler, Szenografen und Studierende der genannten Fachrichtungen, Entwürfe können bis zum 15. September 2017 eingereicht werden.
Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert, das Preisgeld beträgt 5.000 Euro.
Der Preis „Raumpioniere“ wird auf der Raumwelten – Plattform für Szenografie, Architektur und Medien zusammen mit dem Preis „Ludwigswelten – Szenografie im öffentlichen Raum“ am 24. November 2017 verliehen.
Die Realisierung des Siegerprojekts soll bis zum Stadtjubiläum 2018 abgeschlossen werden.
Der Wettbewerb „Raumpioniere“ wird mit Unterstützung der Architektenkammergruppe Ludwigsburg geplant und findet im Rahmen der Ausstellung „hin und weg. Wohn- und Lebensräume in Ludwigsburg“ statt, die von der Kulturstiftung des Bundes im Fonds „Stadtgefährten“, der Stadt Ludwigsburg und der Wüstenrot Stiftung gefördert wird.


Wettbewerbsunterlagen Download (2,158 MB)

Gefördert im Fonds Stadtgefährten der